ISSN: 2161-0436

Humangenetik & Embryologie
Offener Zugang

Like uns auf:

OMICS International organisiert 3000+ Weltweit Konferenzserien Veranstaltungen jedes Jahr in den USA, Europa& Asien mit Unterstützung von 1000 weiteren wissenschaftlichenGesellschaften und veröffentlicht 700+ Öffnen Sie Access-Journale die mehr als 50000 herausragende Persönlichkeiten, renommierte Wissenschaftler als Redaktionsmitglieder enthält.

Open Access-Journale gewinnen mehr Leser und Zitate
700 Zeitschriften und 15,000,000 Leser Jedes Journal bekommt 25,000+ Leser

Diese Leserschaft ist im Vergleich zu anderen Abonnement-Journalen zehnmal so groß (Quelle: Google Analytics)
Redaktionsausschuss
Editorbild

Yujing Li
Emory University
USA

Editorbild

Yue Zhang
University of Montreal
Canada

Editorbild

In-Hyun Park
Yale University School of Medicine
USA

Editorbild

Ritsuko Kimata
Clinical Research Institute of Fetal Medicine PMC
Japan

Manuskript einreichen

Journal Impact-Faktor 1.04* ; 0.75* (5 Jahre Impact-Faktor)
Reichen Sie das Manuskript beihttps://www.editorialmanager.com/biomedicalsci/ oder als E-Mail-Anhang an die Redaktion senden [email protected]

Über das Journal

Genetik ist eine Disziplin der Biologischen Wissenschaften, die persönliche Eigenschaften untersucht, die der menschliche oder lebende Organismus von seinen Vorfahren geerbt hatGeneund Embryologie untersucht die Entwicklung des befruchteten Embryos von der Eizelle bis zum Fötusstadium.

Zeitschrift für Humangenetik und Embryologie ist einbegutachtete wissenschaftliche Zeitschriftbekannt für die schnelle Verbreitung von qualitativ hochwertiger Forschung. DiesHumangenetikZeitschrift mithoher Impact-Faktorbietet einoffener ZugangPlattform für die Autoren in Wissenschaft und Industrie, ihre neue Forschung in der Art der Originalartikel, Übersichtsartikel, Fallberichte, kurze Mitteilungen, etc. zu veröffentlichen. Es dient der International Scientific Community mit ihren Standard-Forschungspublikationen.

Dieswissenschaftliche Veröffentlichungverwendet Editorial Manager System für die Qualität im Review-Prozess. Editorial Manager ist ein Online-Manuskript-Einreichung, Review und Tracking-System. Der Review-Prozess wird von den Redaktionsmitgliedern von Human Genetics & amp; Embryologie Journal oder externe Experten; Für die Annahme eines zitierfähigen Manuskripts ist mindestens die Zustimmung des unabhängigen Rezensenten erforderlich, gefolgt vom Herausgeber. Autoren können Manuskripte einreichen und ihren Fortschritt durch das System verfolgen, hoffentlich zur Veröffentlichung. Rezensenten können Manuskripte herunterladen und ihre Meinung an den Herausgeber übermitteln. Redakteure können den gesamten Prozess der Einreichung / Überprüfung / Überarbeitung / Veröffentlichung verwalten.

& nbsp;

Humangenetik

Humangenetikist das Studium der Vererbung bei Menschen. Menschliche Eigenschaften werden von Eltern an Nachkommen in getrennten Einheiten, den Genen, vererbt. Gene bestehen aus spezifischen Informationen, die im Chromosom kodiert sind und aus Chromosomensegmenten bestehen. Die Humangenetik umfasst eine Vielzahl von sich überschneidenden Bereichen wie klassische, molekulare, biochemische, Populations -, Entwicklungs -, klinische undZytogenetik.

Verwandte Zeitschriften der Humangenetik

Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zeitschrift für Zytologie & amp; Histologie, & nbsp;Erbliche Genetik: Aktuelle Forschung, & nbsp;Allgemeinmedizin: Open Access, & nbsp;Zeitschrift für Molekulare und Genetische Medizin, & nbsp;Immunogenetik: Open Access, American Journal of Human Genetics, Annalen der Humangenetik, Jahrbuch der Genomik und Humangenetik, Aktuelle Protokolle in der Humangenetik, Europäische Zeitschrift für Humangenetik, Humangenetik, Zwillingsforschung und Humangenetik, Internationale Zeitschrift für Humangenetik, Journal of Human Genetik

Genom-Biologie

Genom-Biologiebefasst sich mit Genomen. Genome sind das genetische Material eines Organismus. Sie bestehen aus DNA oder RNA.Genomumfasst sowohl die Gene als auch nicht-kodierende Sequenzen von DNA oder RNA.

Verwandte Zeitschriften der Genombiologie

Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zell- und Molekularbiologie, & nbsp;Transkriptomik: Open Access, & nbsp;Zeitschrift für Probiotika & amp; Gesundheit, & nbsp;Fortschritte in der Gentechnik, & nbsp;Journal of Next Generation Sequencing & amp; Anwendungen, Genombiologie, Genombiologie und Evolution, Fortschritte in der Genombiologie, Ägyptische Zeitschrift für Medizinische Humangenetik, Annalen der Humangenetik

Mendelsche Genetik

Mendelsche Genetiksind die von Gregor Johann Mendel vorgeschlagenen Theorien. Mendelschen Genetik neigt dazu, Vererbung und biologische Vielfalt in Bezug auf die Übertragung von genetischen Charakteren von Eltern zu Nachkommen zu erklären. Diese basieren auf statistischen Analysen und wissenschaftlichen Züchtungsexperimenten an Erbsenpflanzen. Mendelsche Genetik wird verwendet, um das Muster der Segregation von Phänotypen unter der Kontrolle von Genen einzeln zu untersuchen.

Verwandte Zeitschriften der Mendelschen Genetik
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zeitschrift für medizinische Mikrobiologie und Medizin,Zeitschrift für Phylogenetik und Evolutionsbiologie,Zeitschrift für Molekulare und Genetische Medizin, Trends in Genetik, Baumgenetik und Genomen, Themen in der aktuellen Genetik-TAG, Theoretische und angewandte Genetik, Theoretische und angewandte Genetik, Statistische Anwendungen in der Genetik und Molekularbiologie, Russian Journal of Genetics

Genetische Verbindungen

Genetische Verbindungenist die Tendenz von Allelen, die nahe beieinander auf einem Chromosom liegen, während der Meiose gemeinsam vererbt zu werden. Gene, deren Loci näher beieinander liegen, werden beim chromosomalen Cross-Over weniger wahrscheinlich auf verschiedene Chromatiden getrennt und werden daher als genetisch verknüpft bezeichnet. Mit anderen Worten, je näher zwei Gene auf einem Chromosom liegen, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass ein Austausch zwischen ihnen stattfindet, und desto wahrscheinlicher ist es, dass sie gemeinsam vererbt werden.

Ähnliche Zeitschriften der genetischen Verbindung
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zell- und Molekularbiologie,Erbliche Genetik: Aktuelle Forschung, & nbsp;Journal of Molecular und Genetische Medizin, Biochimica et Biophysica Acta - Genregulationsmechanismen, Molekulare Medizin, Genetische Selektion, Evolution, Chromosom, Journal für Medizinische Genetik, Evolution-Internationale Zeitschrift für Organische Evolution, PLoS Genetik

Genetischer Code

Genetischer Codehilft bei der Übertragung der Information lebender Zellen durch DNA- und RNA-Moleküle. Dasgenetischer Codeist die Menge von Regeln, durch die Informationen, die in genetischem Material (DNA oder mRNA-Sequenzen) kodiert sind, durch lebende Zellen in Proteine ​​übersetzt werden. & nbsp; Dies hilft bei der Bestimmung der Aminosäuresequenz, die bei der Synthese von Proteinen eines Organismus verwendet wird. Es ist die Grundlage der Vererbung. Es ist universell in allen Organismen.

Ähnliche Zeitschriften des genetischen Codes
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zeitschrift für Medizinische Mikrobiologie und Diagnose, & nbsp;Journal of Phylogenetics und Evolutionsbiologie,Biologie und MedizinGenetische Selektion Evolution, Gene Chromosomen und Krebs, Journal für Medizinische Genetik, Fortschritte in der Genetik, Nukleinsäurenforschung, Zellstammzellen, Systematische Biologie

Genmapping

Gen-Mappingist irgendeine Methode, die verwendet wird, um den Ort des Gens und relative Abstände zwischen Genen auf einem Chromosom zu bestimmen.Genkartenwerden für die Verknüpfungsanalyse verwendet. Relative Positionen von Genen können durch Vererbungsmuster bestimmt werden. Lokalisieren und Identifizieren von Genen in einer genetischen Karte ist bekannt als Genkartierung oder genetische Kartierung.

Verwandte Zeitschriften zur Genommapping
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zeitschrift für Molekulare und Genetische Medizin, & nbsp;Biologie und Medizin, & nbsp;Zell- und Molekularbiologie, Genomkartierung und Genomik bei Tieren, Kartierung des menschlichen Gehirns, Kartierung und Bildwissenschaft, Genomkartierung und Genomik bei Tieren, American Journal of Human Genetics

Huntington-Krankheit

Huntington-Krankheitist eine vererbte Krankheit.Huntington-Krankheit verursacht die Degeneration von Nervenzellen im Gehirn. Dies führt zu funktionellen Unfähigkeiten und psychiatrischen Störungen.Huntington-Krankheitbeeinflusst auch die Muskelkoordination. Es wird durch einen ererbten Defekt in einem einzelnen Gen verursacht. Das Gen, das die Huntington-Krankheit verursacht, ist das HIT-Gen. Symptome der Krankheit können zwischen Einzelpersonen und betroffenen Mitgliedern der gleichen Familie schwanken, aber normalerweise Fortschritt vorhersehbar.

Ähnliche Zeitschriften der Huntington-Krankheit
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zeitschrift für Medizinische Mikrobiologie und Diagnose, & nbsp;Journal of Phylogenetics und Evolutionsbiologie,Biologie und Medizin, Amerikanisches Journal für Medizinische Genetik - Seminare in Medizinischer Genetik, Amerikanisches Journal für Medizinische Genetik, Teil A, Amerikanisches Journal für Medizinische Genetik - Teil B, Neuropsychiatrische Genetik, Amerikanisches Journal für Medizinische Genetik, Neuropsychiatrische Genetik, Jahresrückblick, BAG - Journal Grundlagen- und Angewandte Genetik

Embryologie

Embryologieist ein Zweig der Biologie.Embryologieist der Zustand der Embryonalentwicklung von der Befruchtung der Eizelle bis zum Fötusstadium. Embryologie befasst sich mit der Entstehung, dem Wachstum und der Entwicklung eines Embryos. Zellen, die nach der Befruchtung entstehen, werden als Embryo bezeichnet. Nach acht Wochen kann der entwickelte Embryo als Fötus bezeichnet werden. Es gibt verschiedene Stadien der Embryonalentwicklung. Das Studium des Embryos wird auch als Embryologie bezeichnet.

Verwandte Zeitschriften der Embryologie
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zeitschrift für Phylogenetische Evolutionsbiologie, & nbsp;Biologie und Medizin, Fortschritte in der Anatomie Embryologie und Zellbiologie, Rumänische Zeitschrift für Morphologie und Embryologie, Italienische Zeitschrift für Anatomie und Embryologie, Neuroembryologie, International Journal of Embryology

Menschliche Befruchtung und Embryogenese

Menschliche Befruchtungist eine Vereinigung von Ei und Sperma, die zu einem befruchteten Ei führt, auch Zygote genannt.Düngungfindet innerhalb der Eileiter statt. Die Embryogenese beginnt mit der Befruchtung der Eizelle. Die Embryogenese bildet und entwickelt den Embryo.

Related Journals der menschlichen Befruchtung und Embryogenese
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Molekularbiologie, & nbsp;Journal of Medicine Mikrobiologie und Diagnose,Zell- und Molekularbiologie,Erbliche Genetik: Aktuelle Forschung, Journal of Embryo Transfer, Journal of In Vitro Fertilisation und Embryo Transfer, irakische Zeitschrift für Embryonen und Infertilität Forschung, Zygote, Fortschritte in der Anatomie Embryologie und Zellbiologie

Korrelative Embryologie

Korrelative Embryologieist ein Zweig der Embryologie. Es wird verwendet, um Embryonen verschiedener Arten zu vergleichen und gegenüberzustellen.Korrelative Embryologiewird verwendet, um zu zeigen, wie alle Tiere verwandt sind. Viele Dinge werden verglichen, ob der Organismus eine Chorda hat oder nicht, oder ob er Kiemenbögen hat oder nicht. Alle Embryonen gehen von einzelnen Zellen zu mehrzelligen Zygoten, Zellklumpen namens Morulas und hohlen Kugeln aus Zellen, die Blastula genannt werden, bevor sie sich zu Organen und Körpersystemen differenzieren. Viele Komponenten gehen in die vergleichende Embryologie und über die Entwicklungsähnlichkeiten zwischen den Arten können aus ihrer Studie, die viele Schlussfolgerungen gezogen werden können, entnommen werden.

Related Journals der vergleichenden Embryologie
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zeitschrift für Molekulare und Genetische Medizin, & nbsp;Biologie und Medizin, & nbsp;Journal of Medicine Mikrobiologie und Diagnose, Internationale Zeitschrift für Embryologie, Italienische Zeitschrift für Anatomie und Embryologie, Anatomische Aufzeichnung Teil A, Die Entdeckungen in der Molekularen Zell - und Evolutionsbiologie, Tierische Reproduktion, Jahresrückblick Zell - und Entwicklungsbiologie, Angewandte Immunhistochemie und Molekulare Morphologie

Embryonale Entwicklung

Embryonale Entwicklungdauert 8 Wochen um den Embryo zu entwickeln. Die Entwicklung des menschlichen Embryos hängt von Stammzellen ab. Währendembryonale EntwicklungZellen teilen sich, migrieren und spezialisieren sich. Frühe Entwicklungsstadien bilden eine Gruppe von Zellen, die als innere Zellmasse bezeichnet wird und in der Lage ist, alle Gewebe des Körpers zu produzieren. Später während der Gastrulationsperiode werden die drei Keimblätter gebildet und die meisten Zellen werden in der Art von Zellen eingeschränkt, die sie produzieren.

Related Journals der embryonalen Entwicklung
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zell- und Molekularbiologie,Erbliche Genetik: Aktuelle Forschung, & nbsp;Biologie und MedizinZoomorphology, TSW Development & amp; Embryologie, Gewebe und Zellen, Stammzellen und Entwicklung, somatische Zell- und Molekulargenetik, sexuelle Entwicklung, Russian Journal of Developmental Biology

Morphogenese

Morphogeneseist ein embryologischer Prozess der Differenzierung von Zellen, Geweben und Organen und der Entwicklung von Organsystemen nach dem genetischen Bauplan des Organismus und der Umweltbedingungen.Morphogeneseist die Entwicklung der Biologie zusammen mit der Kontrolle von Wachstum und Zelldifferenzierung.

Verwandte Zeitschriften der Morphogenese
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Journal of Phylogenetics und Evolutiomnary Biologie, & nbsp;Erbliche Genetik: Aktuelle Forschung,Zeitschrift für Molekulare und Genetische Medizin,Biologie und Medizin, Journal of Medicine Mikrobiologie und Diagnose, Biologie und Medizin, Allgemeine Medine: Open Access, Journal of Molecular and Genetic Medicine, Zeitschrift für Morphologie, Journal of Anatomy, Italienisch Zeitschrift für Anatomie und Embryologie, Human Reproduction , Fortpflanzung, Fruchtbarkeit und Entwicklung, molekulare Reproduktion und Entwicklung,

Sex-Chromosomen

Geschlechtschromosomensind entweder ein Chromosomenpaar, das bestimmt, ob ein Individuum männlich oder weiblich ist. & nbsp;Geschlechtschromosomenwerden als X und Y bezeichnet. Es gibt 23 Paare von Geschlechtschromosomen. Die anderen 22 Chromosomen werden als Autosome bezeichnet. Chromosom, das sich von der Form oder Funktion eines anderen Chromosoms unterscheidet, das das Geschlecht des Kindes bestimmt. Wenn das Geschlechtschromosom Xy ist, dann ist es ein männliches Kind und wenn das Geschlechtschromosom XY ist, dann ist es ein weibliches Kind. Geschlechtschromosomen tragen jene Gene, die die Entwicklung von Fortpflanzungsorganen und sekundären Geschlechtsmerkmalen kontrollieren.

Verwandte Zeitschriften von Geschlechtschromosomen
Humangenetik und Embryologie, & nbsp;Zeitschrift für Medizinische Mikrobiologie und Diagnose,Journal of Phylogenetics und Evolutionsbiologie, Gene Chromosomen und Krebs, Gene, Chromosomen und Krebs - Index Copernicus, Europäische Zeitschrift für Humangenetik, Journal of Genomics

Zeitschrift für Humangenetik und Embryologie ist verbunden mit unserer internationalen Konferenz & quot;5thInternationale Konferenz und Ausstellung für Zelle & amp; Gentherapievom 19. bis 21. Mai 2016 in San Antonio, USA. Wir sind besonders interessiert am Forschungsbereich Humangenetik, Genomsequenzierung, Embryologie, menschliche Befruchtung, genetische Störungen, Embryonalentwicklung, Genetischer Code, Befruchtung, vergleichende Embryologie, Genombiologie.

* 2016 Journal Impact-Faktor wurde erstellt, indem die Anzahl der in den Jahren 2014 und 2015 veröffentlichten Artikel anhand der Google Scholar Citation Index-Datenbank durch die Anzahl der Veröffentlichungen im Jahr 2016 dividiert wurde. Wenn "X" die Gesamtzahl der in den Jahren 2014 und 2015 veröffentlichten Artikel ist, und "Y" ist die Anzahl, wie oft diese Artikel in indexierten Zeitschriften im Jahr 2016 zitiert wurden, dann ist Impact-Faktor = Y / X

Kürzlich veröffentlichte Artikel

 
Peer Reviewed Zeitschriften
 
Nutzen Sie die wissenschaftliche Forschung und Informationen aus unserem 700+ peer reviewed, Öffnen Sie Access-Journale
Internationale Konferenzen 2018-19
 
Treffen Sie inspirierende Referenten und Experten in unserem 3000+ Global Jährliche Treffen

Kontaktiere uns

Agri, Nahrung, Aqua u. Veterinärwissenschaft

Dr. Krish

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9040

Klinische und Biochemie Zeitschriften

Datta A

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9037

Business & Management Zeitschriften

Ronald

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

Chemie und Chemie Zeitschriften

Gabriel Shaw

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9040

Erd- und Umweltwissenschaften

Katie Wilson

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

Technische Zeitschriften

James Franklin

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

Allgemeine Zeitschriften für Wissenschaft und Gesundheit

Andrea Jason

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9043

Genetik und Molekularbiologie Zeitschriften

Anna Melissa

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9006

Zeitschriften für Immunologie und Mikrobiologie

David Gorantl

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9014

Informatik-Zeitschriften

Stephanie Skinner

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9039

Materialwissenschaft Zeitschriften

Rachle Green

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9039

Mathematik & Physik Zeitschriften

Jim Willison

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

Medizinische Zeitschriften

Nimmi Anna

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9038

Neurologie und Psychologie Zeitschriften

Nathan T

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9041

Zeitschriften für Pharmazeutische Wissenschaften

John Behannon

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9007

Sozial- und Politikwissenschaftliche Zeitschriften

Steve Harry

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

 
© 2008- 2018 OMICS International - Öffentlicher Zugriff Publisher. Am besten angesehen in Mozilla Firefox | Google Chrome | Above IE 7.0 version