ISSN: 2375-446X

Geflügel, Fischerei und Wildtierkunde
Offener Zugang

OMICS International organisiert 3000+ Weltweit Konferenzserien Veranstaltungen jedes Jahr in den USA, Europa& Asien mit Unterstützung von 1000 weiteren wissenschaftlichenGesellschaften und veröffentlicht 700+ Öffnen Sie Access-Journale die mehr als 50000 herausragende Persönlichkeiten, renommierte Wissenschaftler als Redaktionsmitglieder enthält.

Open Access-Journale gewinnen mehr Leser und Zitate
700 Zeitschriften und 15,000,000 Leser Jedes Journal bekommt 25,000+ Leser

Diese Leserschaft ist im Vergleich zu anderen Abonnement-Journalen zehnmal so groß (Quelle: Google Analytics)
Redaktionsausschuss
Editor Image

Louise C Abbott
Texas A & M University
USA

Editor Image

Michael K Holland
University of Queensland
Australia

Editor Image

Aftab Alam
King Abdullah University Science and Technology
Saudi Arabia

Editor Image

Roger D. Applegate
Tennessee Wildlife Resources Agency
USA

Manuskript einreichen

Journal Impact-Faktor 0.72*
Reichen Sie das Manuskript beihttps://www.editorialmanager.com/environsci/ oder als E-Mail-Anhang an die Redaktion senden [email protected]

Über das Journal

Index Copernicus Wert:61.87

Journal of Poultry, Fischerei & amp; Wildlife Sciences bietet einen aufschlussreichen Überblick über die Fortschritte in der Geflügelforschung, der Geflügelwissenschaft, der Fischzucht, der Tierproduktion und des Wildlebens.

Die Zeitschrift umfasst eine breite Palette von Bereichen in ihrer Disziplin, um eine Plattform für die Autoren zu schaffen, um ihren Beitrag zu der Zeitschrift zu leisten, und die Redaktion verspricht Peer Reviewing für die eingereichten Manuskripte, um die Qualität zu gewährleisten.

Geflügel, Fischerei & amp; Wildlife Sciences ist ein von Experten begutachtetes Journal, das der International Scientific Community dient und den Autoren eine Open-Access-Plattform zur Veröffentlichung ihrer Forschungsergebnisse bietet. Geflügel, Fischerei & amp; Wildlife Sciences zielt darauf ab, die vollständigste und zuverlässigste Quelle von Informationen über die Entdeckungen und aktuellen Entwicklungen als Originalartikel, Übersichtsartikel, Fallberichte, Kurzmitteilungen usw. in allen Bereichen des Feldes zu veröffentlichen und sie den Forschern weltweit ohne online zugänglich zu machen irgendwelche Abonnements.

Das Journal verwendet Editorial Manager System für die Qualität bei der Einreichung, Überprüfung und Verfolgung von Online-Manuskripten. Redaktionsmitglieder des Journal of Child & amp; Adolescent Behavior oder externe Experten überprüfen die eingereichten Manuskripte; Für die Annahme eines zitierfähigen Manuskripts ist mindestens die Zustimmung des unabhängigen Rezensenten erforderlich, gefolgt vom Herausgeber.

Aquakultur Produktion

Die Fischereiproduktion spielt eine wichtige Rolle für die Entwicklung und das Wachstum in mehreren Ländern und spielt eine bedeutende Rolle für die Ernährungssicherheit, die Verringerung der Verarmung, Beschäftigung und Handel. Anbau hat einige positive Auswirkungen auf die Biodiversität; So werden beispielsweise Meeresfrüchten den Druck auf überfischte Wildbestände verringern, angelagerte Organismen könnten die aufgebrauchten Bestände verbessern, der Anbau fördert in der Regel die natürliche Produktion und die Artenvielfalt, und die Beschäftigung im Anbau könnte viele schädliche Ressourcennutzungen ersetzen.

Verwandte Zeitschriften der Aquakulturproduktion

Southwestern Naturalist, Transaktionen der American Fisheries Society

& nbsp;

Geflügel-Landwirtschaft

Ist die Aufzucht von domestizierten Vögeln wie Hühnern, Enten, Truthähnen und Gänsen, um Fleisch oder Eier für die Ernährung zu züchten. Geflügel wird in großen Mengen gezüchtet, wobei Hühner am meisten sindzahlreich.

Verwandte Zeitschriften der Geflügelzucht

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE Bioone Wildlife Management Journal, Zeitschrift für Tierökologie, Asiatische Zeitschrift für Geflügelkunde, Vogelkrankheiten

Hybrid Geflügel

Als die kommerzielle Landwirtschaft fortgeschritten war, wurden Hybriden zur Notwendigkeit, mit der Nachfrage in den Geschäften und Lebensmittelverarbeitungsfabriken Schritt zu halten. Hybride Hühnerrassen wurden in den 1950er Jahren zu einem normalen Bestand für australische Farmen. Aber können Sie eine Hybride aus einer reinen Rasse identifizieren? Hybridhühner sind wirklich eine genetische Veränderung, die aus der Kreuzung von zwei oder mehr Rassen zum kommerziellen Wert resultiert. Die Züchtungstechniken zur Erzeugung eines Hybriden werden jedoch gewöhnlich auf Kosten ihrer Gesundheit durchgeführt. Während traditionelle Züchtung ein Selektionsprozess ist, um einen gesunden Gesamtvogel zu bekommen, werden Hybriden spezifisch für ihre Fleisch- oder Eierproduktion allein ausgewählt. Wenn Hybriden mit Hybriden gezüchtet werden, wird der genetische Bestand mit der Zeit schwächer und problematischer. Um einen gesunden Hybridbestand zu gewährleisten, empfiehlt es sich, aus der Mischung reiner Rassen zu züchtenLandwirtschaftmit Hilfe von Hybridgeflügeltieren mehr Ertrag zu erzielen

Verwandte Zeitschriften von Hybridgeflügel

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE Journal of Poultry Science, Geflügel Wissenschaft, World's Poultry Science Journal, Aquakultur Wirtschaft und Management

Fischerei-Forschung

Die Forschungsarbeiten amWasser-Tiere, Fischereiwissenschaft, Fischereitechnik, Fischereimanagement und relevante Sozioökonomie zu verbessernRasse,Migrationund sein Ökosystem ist bekannt alsFischereiforschung

Ähnliche Zeitschriften der Fischereiforschung

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE

Southwestern Naturalist, Transaktionen der American Fisheries Society, Wildtierforschung, Wildbiologie

& nbsp;

Wildtierforschung

Zu den Wildtieren gehören freilebende und in Gefangenschaft lebende wilde Wirbeltiere wie Amphibien, Reptilien, Vögel, Fische und Säugetiere, alle eingeführten und einheimischen Arten und wilde Haustiere. Die Wildtierforschung umfasst Studien, die sich auf unterschiedliche Organisationsebenen von einzelnen Tieren bis hin zu Ökosystemen konzentrieren. Wildtierforschung hat einzigartige Tierschutzherausforderungen. Daher ist die Anwendung der drei R in Wildtierstudien auf höheren Organisationsebenen (wie Populationen und Gemeinschaften) eine Herausforderung, da Forschungsziele die Sammlung von Daten von vielen Tieren über das Wohlergehen einzelner Tiere priorisieren können. Wildlife Research ist eine Seite, die sich dem Unterrichten der Öffentlichkeit über Tiere. Wir haben viele Tiere für Sie zur Auswahl.

Verwandte Zeitschrift für Wildtierforschung:

European Journal of Wildlife Research, Wildtierforschung, Journal of Fish und Wildlife Management, Wildbiologie, Wildtierforschung und Management-Methoden,

Verwaltung natürlicher Ressourcen

Natural Resource Management bezieht sich auf das Management von natürlichen Ressourcen wie Land, Wasser, Boden, Pflanzen und Tieren, mit besonderem Augenmerk darauf, wie das Management die Lebensqualität für heutige und zukünftige Generationen beeinflusst. Beim Management natürlicher Ressourcen werden natürliche Ressourcen wie Land, Wasser, marine und biologische Systeme berücksichtigt, wobei der Schwerpunkt besonders auf der Frage liegt, wie sich das Management auf die Lebensqualität der heutigen und künftigen Generationen auswirkt. Es geht um die langfristigen Implikationen von Handlungen - Denken über die Zukunft und nicht nur um jetzt. Ressourcenmanagement: Ausgleich der natürlichen Ressourcen wie Materialien oder Substanzen, die in der Natur vorkommen, für die ausgenutzt werden kannwirtschaftlicher Gewinn.

Verwandte Zeitschriften für Natural Resource Management

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE Vogelpathologie, British Poultry Science, Internationale Zeitschrift für Geflügelkunde, Journal of Applied Poultry Research

Geflügelphysiologie und Krankheiten

Geflügelkrankheiten sindKrankheitendas plagen Geflügel. Geflügelkrankheiten sind Krankheiten, die Geflügel befallen. Die Tilgung von Geflügelkrankheiten ist für die Geflügelindustrie sehr wichtig. Zu den wichtigsten Arten von Geflügel gehören Huhn, Truthahn, Ente, Strauß, Hornhirsch, etc. Eine Liste der wichtigsten Geflügelkrankheiten umfasst Kokzidiose.Streptokokkose, Staphylokokkose, Sproathose, Erysipel, Lysteriose, Pasteurellose, infektiöse Schnupfen, Bordetellose, Moraxellose, Infektionen durch E. coli (Koloseptikämie, Coligranulomatose), Typhusinfektionen, spezifische Salmonellose von Geflügel, Vogel Arizonosis, Tuberkulose, Borelliose, Leptospyrosis, Campylobacteriose, Erysipel, Infektionen durch Aeromonas, Clostridiose, Vogelmycoplasmose, Vogel Chlamydiose. Die Tilgung der Geflügelkrankheit ist sehr wichtig für die Geflügelindustrie. Die wichtigsten Arten von Geflügel sind Huhn, Truthahn, Ente, Strauß, Cornish Game Henne, etc. Eine Liste der wichtigsten Geflügelkrankheiten umfasstKokzidiose.

Related Journals of Poultry Physiologie und Krankheiten

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE Journal of Fish und Wildlife Management, Mensch-Tier-Interaktionen, Journal of Wildlife Rehabilitation

Zoonosekrankheit

Zoonosen sind Krankheiten von Tieren, die auf den Menschen übertragen werden können; zum Beispiel Vogelgrippe, Anthrax und Tollwut. Wildtiere spielen eine Schlüsselrolle bei der Bereitstellung eines "zoonotischen Pool & rsquo; aus denen neue Krankheiten entstehen können. Die Mehrheit (60%) der aufkommenden Infektionskrankheiten beim Menschen wird durch Zoonoseerreger verursacht und 72% davon stammen aus der Natur. Der Eingriff des Menschen in schrumpfende Lebensräume von Wildtieren kann zu einer erhöhten Dichte von Wildtierpopulationen führen, die das Übertragungsrisiko von Krankheiten erhöhen kann.2, 4 Außerdem ist eine erhöhte Bevölkerungsdichte mit einem Anstieg der Zahl der Zoonosen beim Menschen verbunden.

Verwandte Zeitschriften zum Tierschutz:

Journal of Zoo und Wildlife Medicine, Europäische Zeitschrift für Wildtierforschung, Wildlife Monographs

Geflügel-Impfstoff

EinantigenischStoff, der aus dem Erreger einer Krankheit oder einem synthetischen Ersatzstoff hergestellt wird, der zur Immunität gegen eine oder mehrere Krankheiten bei Geflügel dient. Geflügelimpfstoffe werden häufig zur Vorbeugung und Bekämpfung ansteckender Geflügelkrankheiten eingesetzt. Ihre Verwendung in der Geflügelproduktion zielt darauf ab, das Entstehen klinischer Erkrankungen auf Betriebsebene zu vermeiden oder zu minimieren und so die Produktion zu steigern. Impfstoffe und Impfprogramme unterscheiden sich weitgehend in Bezug auf verschiedene lokale Faktoren (z. B. Art der Produktion, lokale Krankheitsbilder, Kosten und potenzielle Verluste) und werden im Allgemeinen von der Geflügelindustrie verwaltet. Im letzten Jahrzehnt waren die finanziellen Verluste durch die großen epidemischen Krankheiten von Geflügel (Vogelgrippe und Newcastle-Krankheit) sowohl für den kommerziellen als auch für den öffentlichen Sektor enorm. Daher sollte die Impfung auch im Rahmen von Programmen zur Tilgung von Geflügelkrankheiten auf nationaler oder regionaler Ebene unter der Aufsicht öffentlicher Veterinärdienste durchgeführt werden. Dieses Papier gibt einen Einblick in die Verwendung von Impfstoffen zur Bekämpfung von Geflügelinfektionen, mit besonderem Schwerpunkt auf der Kontrolle von grenzüberschreitenden Geflügelkrankheiten.

Verwandte Zeitschriften von Geflügelimpfstoff

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE

South African Journal of Wildlife Research, menschliche Dimensionen der Tierwelt, britische Wildtiere, Journal of International Wildlife Law and Policy

& nbsp;

Artenschutz

Wildtierschutz ist die Praxis des Schutzes von wild lebenden Pflanzen- und Tierarten und ihrer Lebensräume. Das Ziel des Wildtierschutzes ist es, sicherzustellen, dass die Natur für künftige Generationen zur Verfügung steht und die Bedeutung von Wildtieren und Wildnis für Menschen und andere Arten gleichermaßen erkannt wird. Naturschutz ist eine Aktivität, in der Menschen sich bewusst bemühen, die biologische Vielfalt der Erde zu schützen. In den USA gibt es Gesetze, die darauf abzielen, Wildtiere und gefährdete Arten zu schützen. Das Gesetz zur Erhaltung des Afrikanischen Elefanten, das Airborne Hunting Act, der Bald Eagle Protection Act und das Migratory Bird Conservation Act sind Beispiele für solche Gesetzgebungen. Der Schutz der wildlebenden Tiere und Pflanzen ist der Schutz des WildesLebensräume

Verwandte Zeitschriften zum Naturschutz

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE Papier der kanadischen Wildlife Service, Wildbiologie in der Praxis, Internationale Zeitschrift für Parasitologie: Parasiten und Wildtiere

Wildtierökologie

Wildökologie ist die Wissenschaft hinter der Praxis von WildtierenManagementdas versucht, Wildtiere zu verwaltenPopulationenWildtierökologie begann als angewandte Wissenschaft Disziplin in den 1920er und 1930er Jahren an der University of Wisconsin Madison mit der Entwicklung eines akademischen Programms von Aldo Leopold. Wildökologie ist die Wissenschaft hinter der Praxis des Wildtiermanagements, die Wildtierpopulationen zum Nutzen der Menschen zu verwalten sucht. Obwohl Menschen Wildtiere und Jagdtiere als Nahrung und Fell betrachten, entstehen Konflikte, weil wilde Tiere Vieh töten, Fahrzeugkollisionen verursachen und die Ernte schädigen. Die Wildtierökologie ist vor allem seit den 1990er Jahren zunehmend quantitativer geworden; Trotzdem bleibt die Ausrichtung auf Techniken mit Schwerpunkt auf statistischen Methoden und nicht auf ökologischen Prinzipien erhalten. In den frühen 1980er Jahren entstand die Disziplin der Naturschutzbiologie vor allem deshalb, weil die Ökologie der Wildtiere sich nur langsam auf die moderne ökologische Theorie und breitere Anliegen für den Erhalt der Biodiversität erstreckte. Seither hat sich die Wildökologie jedoch zu einer Art Subdisziplin der Naturschutzbiologie entwickelt, die sich weitgehend auf die angewandte Ökologie und das Management von Wildpopulationen von Vögeln und Säugetieren konzentriert.

Ähnliche Zeitschriften der Wildtierökologie

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE Vogelpathologie, British Poultry Science, Internationale Zeitschrift für Geflügelkunde, Journal of Applied Poultry Research

Wildtier-Demografie

Demographie ist die statistische Untersuchung von Populationen, auch von Menschen. Als eine sehr allgemeine Wissenschaft kann sie jede Art von dynamischer lebender Population analysieren, d. H. Eine, die sich über Zeit oder Raum verändert. Die Demographie umfasst das Studium der Größe, Struktur und Verteilung dieser Populationen sowie räumliche und / oder zeitliche Veränderungen in ihnen als Reaktion auf Zeit, Geburt, Migration, Alterung und Tod. Die Analyse von Alter, Geschlecht, Anzahl und Verbreitung von Wildtieren ist als Wildlife Demography bekannt. die Forschung, die sich auf den demographischen Status der Wildtiere bezieht, um die Rasse und das Aussterben der bestimmten Arten zu erhalten, die mit den Studien erreicht werden.

Verwandte Zeitschriften der Wildtier-Demografie:

Aquakulturtechnik, Aquakultur International, Aquakulturernährung, Aquakulturforschung

Wildtierkrankheiten

Eine Störung der Struktur oder Funktion in einem Tier Tier, das spezifisch produziertSymptomeoder das betrifft einen bestimmten Ort und ist nicht einfach eine direkte Folge vonkörperliche Verletzung. Wildtierkrankheiten können negative Folgen für die biologische Vielfalt, die Gesundheit von Mensch und Tier, für Tierschutz und für die Wirtschaft haben. Gegenwärtig ist die Überwachung von Wildtierkrankheiten in Großbritannien schlecht koordiniert. Das Fehlen eines kohärenten Ansatzes ergibt sich aus einer Aufteilung der Verantwortung und einem dominierenden Fokus auf die Tiergesundheit und die menschliche Gesundheit. Dieser POSTnote untersucht die Auswirkungen von Wildtierkrankheiten, den aktuellen Stand der Überwachung im Vereinigten Königreich und die Optionen zur Stärkung der Politik.

Verwandte Zeitschriften von Wildlife-Krankheiten

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE Aquarium Sciences and Conservation, Bulletin der japanischen Gesellschaft für wissenschaftliche Fischerei, Bulletin des Nansei National Fishery Research Institute

Geflügelkrankheiten

Die Krankheiten, die Geflügeltieren aus verschiedenen Gründen, d.Verbreitungusw. sind bekanntermaßen Geflügelkrankheiten.

Verwandte Zeitschriften von Geflügelkrankheiten

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE

Fischereimanagement und Ökologie, Fischerei Ozeanographie, Hydrobiologie

Tierische Viruserkrankungen

Obwohl viele Krankheiten speziesspezifisch sind, was bedeutet, dass sie nur bei einer Tierart vorkommen können, können viele andere Krankheiten auf verschiedene Tierarten übertragen werden. Dies sind Infektionskrankheiten, die durch Bakterien, Viren oder andere krankheitserregende Organismen verursacht werden, die beim Menschen ebenso leben können wie bei anderen Tieren. Es gibt verschiedene Übertragungswege für verschiedene Krankheiten. In einigen Fällen werden Zoonosen durch direkten Kontakt mit infizierten Tieren übertragen, ähnlich wie in der Nähe eines infizierten Menschen die Ausbreitung einer Infektionskrankheit verursachen kann. Andere Krankheiten werden durch das Trinken von Wasser verbreitet, das die Eier von Parasiten enthält. Die Eier gelangen aus dem Kot infizierter Tiere in die Wasserversorgung. Wieder andere werden verbreitet, indem sie das Fleisch von infizierten Tieren essen. Bandwürmer sind auf diese Weise verteilt. Andere Krankheiten werden durch Insektenvektoren verbreitet. Ein Insekt, wie ein Floh oder eine Zecke, ernährt sich von einem infizierten Tier und ernährt sich dann von einem Menschen. Das Insekt überträgt dabei den infizierenden Organismus. Die Zentren für Krankheitskontrolle (CDC) in Atlanta haben gesagt, dass die meisten neu auftretenden Krankheiten auf der Welt zoonotisch sind. Der Direktor der CDC sagte, dass 11 der letzten 12 aufkommenden Krankheiten mit ernsthaften gesundheitlichen Folgen wahrscheinlich aus tierischen Quellen stammen. Der Handel mit Wildtieren findet länderübergreifend statt und viele Menschen nehmen Wildtiere als Haustiere auf. Tierhandlungen und Lebensmittelmärkte testen jedoch nicht ordnungsgemäß auf Krankheiten und Parasiten, die Menschen und andere Tiere schädigen können.

Verwandte Zeitschriften zu Tierviren:

Journal of Zoo und Wildlife Medicine, Europäische Zeitschrift für Wildtierforschung, Wildlife Monographs

Wild-Life-Overkill

Wild-Life Overkill ist eine Eliminierung oder drastische Reduktion einer Tierpopulation durch Jagen oder Töten. Die Overkill-Hypothese besagt, dass Menschen für das Aussterben der Megafauna in Nord-Eurasien und Nord- und Südamerika verantwortlich waren. Paul Martin von der University of Arizona und andere sehen eine chronologische und kausale Verbindung zwischen dem Auftreten von Menschen und dem Verschwinden vieler Arten großer Säugetiere.
Nach der Overkill-Hypothese, als Vorfahren amerikanischer Ureinwohner Nordamerika vor etwa 14.000 Kalenderjahren eintraten, stießen sie auf eine große Anzahl von Arten, die keine Erfahrung mit Menschen hatten. Infolgedessen haben sie die Menschen nicht als Bedrohung erkannt. Die Ureinwohner (oder Paleo-Indianer, wie sie manchmal genannt werden) waren in der Lage, diese Tatsache zu nutzen und konnten die großen Säugetiere mit Leichtigkeit jagen. Die Paläo-Indianer wurden spezialisierte Großwildjäger, die sich auf Wild wie Mammuts, Riesenbisons, Bodenfaultiere und andere Arten großer Größe konzentrierten. Sie haben Dutzende von Arten bis zum Aussterben gejagt und indirekt das Aussterben vieler kleinerer Arten als Folge von ökologischen Störungen verursacht.

Verwandte Zeitschriften von Wild-Life-Overkill

Normal 0 falsch falsch falsch EN-IN X-NONE X-NONE Papier der kanadischen Wildlife Service, Wildbiologie in der Praxis, Internationale Zeitschrift für Parasitologie: Parasiten und Wildtiere

* 2016 Journal Impact Factor wurde erstellt, indem die Anzahl der in den Jahren 2014 und 2015 veröffentlichten Artikel anhand der Google Scholar Citation Index-Datenbank durch die Anzahl der Veröffentlichungen im Jahr 2016 dividiert wurde. Wenn "X" die Gesamtzahl der in den Jahren 2014 und 2015 veröffentlichten Artikel ist, und "Y" ist die Anzahl, wie oft diese Artikel in indexierten Zeitschriften im Jahr 2016 zitiert wurden, dann ist Impact-Faktor = Y / X

Kürzlich veröffentlichte Artikel

 
 
 
 
 
 
 
Peer Reviewed Zeitschriften
 
Nutzen Sie die wissenschaftliche Forschung und Informationen aus unserem 700+ peer reviewed, Öffnen Sie Access-Journale
Internationale Konferenzen 2018-19
 
Treffen Sie inspirierende Referenten und Experten in unserem 3000+ Global Jährliche Treffen

Kontaktiere uns

Agri, Nahrung, Aqua u. Veterinärwissenschaft

Dr. Krish

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9040

Klinische und Biochemie Zeitschriften

Datta A

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9037

Business & Management Zeitschriften

Ronald

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

Chemie und Chemie Zeitschriften

Gabriel Shaw

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9040

Erd- und Umweltwissenschaften

Katie Wilson

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

Technische Zeitschriften

James Franklin

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

Allgemeine Zeitschriften für Wissenschaft und Gesundheit

Andrea Jason

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9043

Genetik und Molekularbiologie Zeitschriften

Anna Melissa

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9006

Zeitschriften für Immunologie und Mikrobiologie

David Gorantl

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9014

Informatik-Zeitschriften

Stephanie Skinner

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9039

Materialwissenschaft Zeitschriften

Rachle Green

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9039

Mathematik & Physik Zeitschriften

Jim Willison

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

Medizinische Zeitschriften

Nimmi Anna

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9038

Neurologie und Psychologie Zeitschriften

Nathan T

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9041

Zeitschriften für Pharmazeutische Wissenschaften

John Behannon

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9007

Sozial- und Politikwissenschaftliche Zeitschriften

Steve Harry

[email protected]

1-702-714-7001Extn: 9042

 
© 2008- 2018 OMICS International - Öffentlicher Zugriff Publisher. Am besten angesehen in Mozilla Firefox | Google Chrome | Above IE 7.0 version